Bilder zu WebP konvertieren und auf Website einfügen – Webdesign-Tutorial

Bilder zu WebP konvertieren und auf Website einfügen – Webdesign-Tutorial
Webdesign bei Amazon: amzn.to/2ThvxPN *

In diesem Webdesign-Tutorial geht es rund um das WebP-Dateiformat. Dieses vereint die Vorteile von JPG (Komprimierung) und PNG (Transparenz) und das Ergebnis ist ein dateißgrößenoptimiertes Bild für eine Website.
Ich zeige euch, wie ihr eine Grafik zu einem WebP umwandelt und anschließend in den HTML-Code eurer Website einfügen könnt. Hierbei ist auf den Einsatz eines Fallbacks zu achten.

WebP wurde vor einigen Jahren von Google eingeführt und seitdem von Chrome und Opera gut unterstützt. Anfang dieses Jahres kam Edge und Firefox hinzu. Aber für Safari muss eine JPG-/PNG-Alternative eingeplant werden, denn Apple treibt lieber das eigene HEIF-Format voran.

In diesem Video spreche ich Deutsch. I speak german in this tutorial.

* Dies ist ein Affiliate-Link, der mit dem Partnerprogramm von Amazon zusammenhängt. Sobald du darauf geklickt hast, wird bei dir am Rechner für 24 Stunden ein Cookie gespeichert. Wenn du in diesem Zeitraum etwas bei Amazon kaufst, dann bekomme ich dafür eine kleine Provision (zwischen einem und zehn Prozent des Warenkorb-Wertes). Auf dich oder deinen Einkauf hat dies keine Auswirkungen. Vielen Dank für deine Unterstützung! 😊

neueres Video älteres Video